Der LSB führt in 2021 eine einjährige automatische Verlängerung für die auslaufenden DOSB Lizenzen Übungsleiter C „Breitensport“ und Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ auch ohne ausreichende Fortbildungsbescheinigungen (FB) durch. In dem Dokument befinden sich Informationen zur Lizenzverlängerungen bei fehlenden/geringen Fortbildungsmöglichkeiten wegen der Corona-Pandemie.

Im Oktober hat der KSB Uelzen einige Fortbildungen zur Verlängerung der Juleica, der ÜL-C sowie ÜL-Ausbildung organisiert.

Der erste Lehrgang drehte sich um das Thema „Rückenschmerzen“ und die vielfältigen Gründe dafür. Die klassische Schulmedizin schaut meist nur ob die Struktur oder das Gewebe defekt ist. Der Zustand der Meridiane, der Chakren oder der Aura wird dabei wenig oder gar nicht berücksichtigt. Aus diesem Grund fand am 30.10.2021 beim KreisSportBund Uelzen ein Workshop „Rückenschmerz aus energetischer Sicht“ statt, der sich genau mit diesen, meist nicht berücksichtigten, Gründen beschäftigt. Von 9 bis 16 Uhr haben sich die 17 Teilnehmer in Theorie und Praxis mit Lösungsansätze aus der Herangehensweise der traditionellen chinesischen Medizin auseinandergesetzt. Der Meditationslehrer Rainer Kersten, auch Yogi Vidyananda genannt, führte die Teilnehmer an Themen, wie dem „Energiekörper“, „Chi-Aktivierung“, Chakrenlehre, Handmudras und verschiedene Atemtechniken heran. Die Fortbildung konnte mit 8 LE für die ÜL-B-Fortbildung anerkannt werden.

 

Am Sonntag, den 07.11.2021 hat der KreisSportBund Uelzen in Kooperation mit dem Behinderten Sportverband Niedersachsen ein Lehrgang zu dem Thema „Bewegung nach Musik in inklusiven Gruppen“ ausgerichtet. Denn gerade in inklusiven Gruppen bekommt der Einsatz von Musik in den Übungsstunden eine besondere, motivierende Bedeutung. In dem Lehrgang haben die 15 Teilnehmer zusammen mit der Referentin Nicole Cohrs erarbeitet, wie in inklusiven Gruppen der Spaß an der Bewegung nach Musik vermittelt werden kann. Dabei wurden aus einfachen Bewegungen mit und ohne Material kleine Tänze. Insgesamt haben die Teilnehmer in den sieben Stunden viel über Musik und kleine Bewegungsübungen gelernt, welches sie für die Übungsstunden in ihren Vereinen mitnehmen können. Zwischendurch wurden sie mit dem Catering von Barth verpflegt. Die Fortbildung konnte im Bereich „ÜL-B- Sport in der Prävention angerechnet werden.

 

Am 20. November fand in der Turnhalle des SV Holdenstedt eine Fortbildung zur Trendsportart „Jumping Fitness“, organisiert vom KSB Uelzen und der SJ Uelzen, statt. In einer Mischung aus Theorie und Praxis lernten die 24 Teilnehmer*innen die gelenkschonende Sportart auf dem Mini-Trampolin kennen. Zu mitreißender Musik wurden Einblicke in die Bereiche Jumping Fitness, Jumping Kids, Jumping Health und Jumping Intervall gegeben. Das effektive Kraftausdauertraining ist für jedes Alter und jeden Fitnesszustand geeignet und ist gut für die Koordination, Balance und Mobilität, so die beiden Referentinnen Melanie Dobrowolski vom SV Holdenstedt und Wibke Appel vom SV Rosche.  Lehrgangsinhalte waren bspw. auch die Wirkung auf den Körper, die eigene Erarbeitung von Schritten und natürlich das Jumpen an sich. Unterstützt wurden sie von ihren „Jumping-Kolleginnen“ Annika Kutzner (SV Rosche) und Alexandra Jäkel vom SVH. Für den eintägigen Lehrgang, der von 10-17 Uhr ging, konnten die Teilnehmer 8 LE für die Verlängerung der ÜL-C und - Juleica angerechnet werden.

 

Jumping Fitness Lehrgang in der Turnhalle des SV Holdenstedt